Press - the inner me

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Press

Ambitioniert, mehr als ambitioniert was der Reinhard Müller, seines  Zeichens Rock- und Metal-Szeneveteran aus dem besinnlichen Laa an der  Thaya in Niederösterreich, da auf die Beine gestellt hat. Zusammen mit  Sänger/Texter David Stawa und Bassist  Daniel Tallamassl bekommen wir  nicht nur ein ausgeklügeltes Konzeptalbum serviert, sondern auch über  weite Strecken hin ein mehr als amtliches Metal-Album ganz im Stile der  großen Klassiker-Bands, ohne aber auch nur eine Sekunde als Abziehbild  oder gar dreister Kopist durchzugehen...
4 von 5 Punkten   
Am 1. Rocktober 2015 erscheint das Debut-Album „A New Horizon“ der neuen Band The Inner Me, die sich vom nordöstlichen Niederösterreich aufmachen wird, alles in Grund und Boden zu rocken...
Ein review im neuen Planet.tt Magazin

THE INNER ME ist eine ganz neue Überraschung aus Niederösterreich, denn das Trio, bestehend aus Urgestein Reinhard Müller (DYERS EVE) sowie den beiden FIRESTORM Mitstreitern Daniel Tallamassl und Sänger David Stawa, liefern auf ihrem Debüt gelungenen Heavy/Power Metal der späten 90er, der es durchaus in sich hat ...
Bewertung: 5,5 von 7 Punkten
Fazit: Mit „A New Horizon“ haben The Inner Me ein Debüt abgeliefert, welche Liebhaber von klassischerem Metal unbedingt mal abchecken müssen!
Rating: 4 von 5 Punkten
Eine neue Band aus Österreich: Bandleader, Gitarrist und Komponist Reinhard „Kotza“ Müller hat sich zwei Musiker der gnadenlos guten Band Firestorm – David Stawa (Vocals) und Daniel Thallamassl (Bass) – geholt und ein neues Projekt aus dem Boden gestampft, welches auf den Namen THE INNER ME hört und soeben das Album „A New Horizon“ veröffentlichte. Aber hören wir uns das gute Ding mal an…
Rating: 9 von 10 Punkten!
Ein review im Gitarre & Bass Magazin 11_2015





                                          








                                                               Ticket Mag 
Mit THE INNER ME geht ein neuer Stern am österreichischen Heavy Metal Himmel auf. Mit Neulingen haben wir es dennoch nicht zu tun, sind die Mitglieder bereits seit Jahren in Bands wie FIRESTORM oder DYERS EVE aktiv. Wir sprachen mit Mastermind Reinhard und Sänger David über das Debüt "A New Horizon".
(...) Basierend auf melodischen und harten Riffs (letztere lassen mehrfach Jeff Waters als Einfluss erkennen), die zu einem großen Teil auf die Schenker/Rhoads-Schule (man höre und bestaune: “Eraser“) hindeuten, offeriert die Truppe feinsten Stoff, der sowohl den Hard Rocker wie auch den Power/Thrash Metal-Fan (“Breakdown“ hat was - auch was den Gesang betrifft - von Iced Earth zu Barlow-Zeiten!) erfreuen wird. (...)
8 von 10 Punkten
Gelungenes Konzeptalbum der Niederösterreicher.
Aus dem niederösterreichischen Laa/Thaya stammt diese vor zwei Jahren gegründete Formation, die auf ihrem Debüt die Tradition erlesener Bands aus ihrer Heimat, dem Weinviertel, fortsetzt.
8 von 10 Punkten
Kurier, 08.11.2015
unser LAA
04_2015
A band has sounded fresh, pretty coherent, where presented songs posses common stylish approach. As a group, The Inner Me takes something of „old school“ performing (hard rock) variants, and this is also recommendation for older genre’s followers.

This is a interesting product, worth listeners attention.
4,5 von 5 Punkten im Paradox Magazin
The Inner Me - A new horizon
Die Kunst, zeitgemäßen Power Metal zu spielen, der diesen Namen auch tatsächlich verdient, sich aber weder im ewig Gestrigen verliert noch an aktuelle Trends anbiedert, beherrschen nur wenige. Umso erfreulicher, dass sich vier handwerklich auf der Höhe ihres Schaffens agierende Herren aus Österreich...
Kunststoff 12_2015
Das Trio infernale THE INNER ME legt mit "A new horizon" diese Tage seinen ersten Longplayer vor. Die beiden Niederösterreicher, David Stawa und Daniel Tallamassl konnten sich mit ihrer Band FIRESTORM...
Wer aktuellen Power Metal für zu weichgespült hält, der sollte hier auf jeden Fall weiterlesen. Denn "A New Horizon", das Debütalbum des österreichischen Projekts THE INNER ME, zeigt, wie Power Metal mit ordentlich Dampf klingt., Schon der eröffnende Titelsong hämmert schnörkellos aus den Boxen. Ohrwurmmelodien treffen auf messerscharfe Riffattacken. Das Ganze klingt wie eine Mischung aus ACCEPT und neueren ANNIHILATOR. Das Organ von Sänger David Stawa erinnert an EDGUYs Tobias Sammet zu seinen besten Zeiten. Seine Gesangsperformance ist über die gesamte Laufzeit überragend. Man höre nur...      9 von 10 Punkten                                 
Das ungemeine Gespür für Riffs und der leicht angeraute, aber stets melodische Gesang prägen "A New Horizon" fürs erste. Fürs zweite wirken alle Arrangements von The Inner Me schier ausgeklügelt, jedoch nicht überladen. Eine Gratwanderung sozusagen, die sich genauso von der rockigen ("The Chase") und ebenso verspielten bzw. epischen ("Copkiller") Seite zeigt . . .
Der nächste Kracher aus Österreich folgt mit dem Trio THE INNER ME. Von Szeneveteran und Gitarrist Reinhard Müller (DYERS EVE) zusammen mit den beiden FIRESTORM-Recken Daniel Tallamassl (Bass) sowie David Stawa (Gesang) gegründet, spielen THE INNER ME echten Power Metal . . .
8 von 10 Punkten
 
Rock Hard Ausgabe 345                                      







                                       Powerplay Metal Magazine
Fireworks Magazine
Die aus Laa an der Thaya stammenden Recken zelebrieren kräftigen Heavy Metal. Nicht spektakulär? Na dann hört mal in das Debütwerk „A New Horizon“ rein. Wenn da nicht sofort das Stahlherz höher schlägt weiß ich auch nicht.
4,5 von 5 Punkten
Schön wenn es immer wieder diese Momente gibt wenn man nichts von einer Platte erwartet, und dann so richtig schön überrascht und aus den Sessel geblasen wird! Die Jungs von THE INNER ME haben das definitiv geschafft...
8,5 von 10 Punkten
An album that is full of rich Metal tunes, and most important of all, just feels good.
Austrian Rock and Metal bands are something few and far between in my experience. Germany is clearly huge in the scene, even Switzerland has its top bands well known around the world, but Austria, I'm struggling to come up with a name. So 'A New Horizon' sort of grabbed my interest before I'd heard a note. But with little expectation I'm delighted to report that The Inner Me have come up with a little gem of an album.

 fm5.at
Das österreichische Bandprojekt The Inner Me präsentiert auf seinem  Debütalbum "A New Horizon" hochkarätigen Melodic Metal mit  ausgetüftelten Lyrics.
The Inner Me können mit A New Horizon vollends überzeugen und beweisen nebenbei lyrisch Sinn für Originalität.
Bandleader/Gitarrist Reinhard "Kotza" Müller und Sänger David Stawa standen für einen ausführlichen Wortwechsel bereit, um uns unter anderem einen Einblick in das Konzept und in die Entstehungsgeschichte von "A New Horizont" zu geben. Vorhang auf für The Inner Me!
ue-banner
Doch die Nummern wirken nicht nur einzeln beziehungsweise als  Aufbautraining für die Nackenmuskulatur. Da die Scheibe obendrein als  ambitioniertes wie auch gelungenes, weil in sich stimmiges und  schlüssiges Konzeptwerk (das als Thema das Schaffen des US-Autors Robert  Mankovic ...
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü